Medical Network Cameroon

Erweiterung der Zielsetzung von Bon Secours: im neuen Netzwerk MEDICAL NETWORK CAMEROON bündeln wir die Möglichkeiten mehrerer europäischer NGOs und kooperieren mit acht Krankenhäusern in Kamerun. Trainings und Lehrgänge vor Ort werden im Nov. 2017 und Jan. 2018 durchgeführt. Auch weiterhin sind Transporte von medizinischem Gerät geplant.

Mittlerweile sieben Container mit medizinischem Gerät wurden in den vergangenen Jahren nach Kamerun verschifft, mit dem Ziel, das Krankenhaus Clinique du Bon Secours in Yaounde auszustatten. Dieser erste Schritt ist nun getan: das Krankenhaus ist wieder in Betrieb und funktionsfähig, Rene Essomba und sein Team können arbeiten.

 

Immer wieder wurden in dieser Zeit auch medizinische Hilfsmittel für andere Krankenhäuser mitgenommen, die uns kontaktiert und um Hilfe gebeten hatten. So entstand die Idee, ein Netzwerk aufzubauen, um die Hilfe effektiver zu gestalten und auf ein stärkeres Fundament zu stellen. Neben den Hilfslieferungen besteht vor allem auch ein großer Bedarf an 'Weiterbildung' im weiteren Sinne: Schulungen, Lehrgänge und Trainings für Ärzte, Krankenhauspersonal und auch Techniker. Vor Ort in Kamerun.

 

In diesem Jahr haben wir die Plattform dafür gegründet: das MEDICAL NETWORK CAMEROON, ein Zusammenschluss von mehreren NGOs und Fachleuten aus Europa sowie acht Krankenhäusern in Kamerun. Ziel ist es, die Krankenhäuser vor Ort kurzfristig sowohl medizinisch als auch technisch voranzubringen, und die Häuser und das Personal mittelfristig auf eigene Beine zu stellen.

 

Unter der organisatorischen Federführung von Bon Secours Kamerun e.V. arbeiten nun diese Partner an der Zukunft der beteiligten Krankenhäuser:

Humanitäre Hilfe e.V., Landsberg

WMF Barmherzigkeit e.V., Gmund

KamerunGO!, Winterthur/Schweiz

Ärzte und Krankenschwestern auf privater Basis

Clinique du Bon Secours, Yaoundé/Kamerun

Hôpital Protestant de Montchio, Mbouda/Kamerun

Hôpital Protestant de Ndoungue, Ndoungue/Kamerun

Hôpital Protestant de Njisse, Foumban/Kamerun

Hôpital Protestant de Bangoua, Bangoua/Kamerun

Manna Eye Clinic, Nkongsamba/Kamerun

Mary Health of Africa General Hospita, Fontem

Eye Clinic Acha, Bafoussam.


Im Nov./Dez. wird Dr. Soeren Gatz von der Humnitären Hilfe mit weiteren Ärzten auf ein Einsatz gehen.
Ende Januar 2018 wird eine größere Gruppe, bestehend aus Bon Secours, Humanitäre Hilfe und weiteren Ärzten (dieses Mal aus Luxemburg) auf einen Einsatz gehen.

Es werden jeweils Untersuchen, Operationen und Trainings durchgeführt.

Alle, die an den Einsätzen beteiligt sind, zahlen Flüge und Visa aus eigener Tasche. Unterkunft, Transporte und Verpflegung vor Ort werden von den Krankenhäusern übernommen.

 

Alle Partner von MEDICAL NETWORK CAMEROON werden in Kürze auf einer neuen Website vorgestellt.

Der aktuelle Flyer (deutsch) kann hier heruntergeladen werden.

Download
MedNetCameroon-Flyer_deutsch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB