Newsletter Sepember 2016

Ende August wurde eine komplette Wasseraufbereitungsanlage von Hamburg aus auf den Weg nach Kamerun geschickt. Voraussichtlich Ende diesen Monats soll der Container in Douala eintreffen. Spannend wird es dann wieder, wie schnell Caleb Songsare den Container durch den Zoll bekommt.

Da momentan in Kamerun noch Regenzeit ist und die Straße nach Fontem nicht asphaltiert ist, wird Caleb zuerst prüfen, wann die Anlage nach Fontem gebracht werden kann. Hier ein aktuelles Foto der Straße nach Fontem, damit ihr euch ein Bild von den Straßenverhältnissen machen könnt.


Anfang Januar fliegen dann drei Leute, die die Anlage hier in Deutschland geplant und gebaut haben, nach Fontem, um die Anlage dort zu montieren und in Betrieb zu nehmen.
Damit ist das Krankenhaus und auch noch einige Häuser um das Krankenhaus herum dauerhaft mit sauberem Wasser versorgt.


Wir planen momentan den zweiten Containertransport mit Hilfsgütern für verschiedene Krankenhäuser. Unter Anderem nehmen wir die Einrichtung einer ambulanten Krankenstation für den Osten Kameruns mit. Das Projekt wurde von Münchner Studenten gegründet, die mit viel Engagement bei der Sache sind. Die Station liegt weit ab vom nächsten Krankenhaus. Deshalb ist geplant, zusätzlich einen mobilen Zahnarzt-Wagen anzuschaffen, mit denen dann die Menschen erreicht werden sollen, die ansonsten keine Möglichkeit hätten, sich zahnmedizinisch versorgen zu lassen. Ein tolles Projekt, das wir mit der Übernahme des Transports gerne unterstützen.