Newsletter Mai 2016

Die Vorbereitungen für unseren nächsten Transport laufen so langsam wieder an.

Wahrscheinlich werden wir eine komplette Wasseraufbereitungs-Anlage für das Mary Health of Africa Hospital in Fontem mitnehmen. Mit dieser Anlage ist die Wasserversorgung für das sehr ländlich gelegene Krankenhaus gesichert.

Wir sind weiter auf der Suche nach medizinischen Geräten und Mobiliar für die verschiedenen Krankenhäuser, die wir mittlerweile unterstützen. Wer also hört, dass etwas abzugeben ist, soll sich bitte bei uns melden.

 

Die Druckerei Warlich in Meckenheim hat uns freundlicherweise neue Flyer für unsere Patenschaften gedruckt. Vielen Dank dafür. Diese Flyer sind ein wichtiges Werbemittel für unseren Verein. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr sie in Euerm Freundes- und

Bekanntenkreis verteilen würdet. Gerne schicken wir Euch die Flyer zum Verteilen zu.

 

Eine Ärztin, die unseren Verein gut kennt erzählte, dass sie beruflich nach Yaoundé geflogen ist, weil sie dort einen Patienten abholen musste. Zufällig erfuhr sie, dass Dr. René Essomba in dem Krankenhaus, in dem der Patient lag, arbeitet und dass er gerade nach Hause

gefahren sei. Sie rief ihn dann an und er kam noch einmal zurück, um sich mit ihr zu Treffen.

 

Sie sagte, dass sie sehr beeindruckt von dem sei, was Dr. Essomba bisher geleistet hat und auch weiter leisten möchte. Eine schöne Bestätigung, dass unser Engagement wirklich bei den Menschen in Kamerun ankommt. Auf diesem Weg auch einen großen Dank an Dr.

Essomba.