Aktivitäten im September/Oktober

Am 21.09. sind wir auf dem Flohmarkt in Meckenheim, Am neuen Markt und verkaufen Sachen. Der Erlös kommt natürlich zu 100% unserem Verein zugute. Wir würden uns freuen, wenn viele vorbeischauen und vielleicht auch etwas kaufen.

Ende September holen wir in Magdeburg einen kleinen Transporter ab, der uns gespendet wurde. Wir werden den Transporter dann in Meckenheim zu einem Kranken-Transportwagen umbauen und dann separat nach Kamerun schicken. Da wir noch nicht wissen, wie aufwändig der Umbau ist, werden wir den Wagen voraussichtlich nicht zusammen mit dem Container nach Kamerun schicken, es gibt bei den Spediteuren immer Sondertarife für der Versand von Autos.

Wir sind momentan dabei, den Container-Transport, den wir im Oktober durchführen wollen, zu organisieren. Speziell für die Röntgen-Anlage müssen wir Holz-Kisten bauen, da die Teile sehr empfindlich sind und sie den Transport heil überstehen sollen. Den genauen Termin für das beladen des Containers steht noch nicht fest, der Transport soll aber voraussichtlich im Oktober erfolgen. Den Termin teilen wir Euch noch mit. Vielleicht hat der Eine oder Andere ja Lust, beim Packen des Containers zu helfen.

Wir haben zwischenzeitlich einen Kontakt zu zwei weiteren Krankenhäusern in Kamerun hergestellt. Die Manna Eye Clinic liegt in Nkongsamba, im Norden Kameruns, und wird seit über 30 Jahren von Frau Dr. Elisabeth Herz, einer deutschen Ärztin geleitet. In Ngaoubela, das nördlich von Yaoundé liegt leitet Elisabeth Neier seit über 20 Jahren ein Krankenhaus. Sie ist gebürtige Österreicherin und hat bei "Ärzte ohne Grenzen" gearbeitet, bevor sie 1989 nach Kamerun gegangen ist.

Vielleicht gelingt es uns, in Kamerun ein Netzwerk aufzubauen, indem sich die verschiedenen Ärzte und Krankenhäuser austauschen und zusammenarbeiten - zum Wohle der Patienten. Wir sind sehr gespannt, ob uns dies gelingt.