Der Lagerraum wird eng

Wir arbeiten jetzt mit Hochdruck an den Transportvorbereitungen, die Hilfsgüter müssen inventarisiert werden, ein günstiger Spediteur gefunden und der 1. Container nach Kamerun beladen werden, denn unsere Lagerkapazitäten sind am Ende. Wir hoffem Schritt für Schritt dem Ziel Kamerun immer Näher zu kommen, indem wir bald den 1. Transport "auf den Weg bringen".